Freitag, 17. Juni 2016

Ich bin bereit


Ich bin bereit – wofür eigentlich?

Es gibt so Augenblicke da blickt man auf sein Leben und denkt sich „Echt jetzt?“ „Warum hab ich das genau getan?“
Antworten kriege ich dafür eigentlich keine und uneigentlich auch nicht. Deswegen mache ich das beste daraus bzw versuche es.

Zurzeit ist es das Abnehmen bzw das Trainieren das mich voran treibt – ich gehe bis zu 5x die Woche ins Fitnesstudio und trainiere nach einem 2-Split-Trainingsplan. Desweiteren gehe ich 2-3 die Woche Joggen. Bis vor kurzen waren es „nur“ 5km ( und ich habe mit einem Freund an der Zeit gearbeitet damit der Pace unter 7 bleibt mit mäßigen Erfolg aber bald geht das hoffentlich weiter mit dem Trainieren nach Zeit) und vorgestern das erstemal 7,3km . Am Sonntag steht hoffentlich die große 10 an.
Ich fühle mich ziemlich ausgelastet mit dem ganzen Programm.
Nebenbei arbeite ich ziemlich viel, bereite viel Material für Schüler vor ( bzw. lese mich in Dinge ein um fragen konkreter zu beantworten) – oder gehe auf Praxsisanleitertreffen und lass mich etwas leiten was ich wie am besten anstelle.
Augenmerk bei mir auf der Ortophädie sind natürlich Vorrangig Mobilisation und Verbände.
Bei letzteren sieht man selbst bei 66 Semestlern noch Fehler wo man nur denkt „WO haben die DAS gelernt?“ Da wird unsteril alles aufgerissen und angetatscht. Wenn ich als anreich Funktion diene wird trotzdem alles unsteril gemacht, man hört nicht drauf wenn ich sage „Arztanordnung wir sollen das Op Gebiet mit alkoholhaltigen Desinfektionsmittel reinigen weil alkoholloses zu Gewäbsnekrosen an der Op-naht führen kann“ Ich war soweit das ich letzte Woche das direkt abgebrochen habe weil ich keine andere Möglichkeit gesehen habe. Denn WIE soll ich einen Patienten erklären warum ich zweimal einen Verband mache? Einmal der Vorgestellte Schüler ( und zwar von MIR vorgestellt irgendwie fühlen sich Schüler nicht mehr dazu aufgefordert zu sagen wer sie sind k.a. Warum das nicht mehr beigebracht wird sich ordentlich vorzustellen) und einmal die examinierte Kraft. Eineerseits beklagen sich Schüler ( meines erachtens ja auch zurecht) wenn sie VOR Patienten zurecht gewiesen werden – andererseits kann ich einfach keine Patientengefährdung durch gehen lassen.
Irgendwie hatte ich mir das leichter vorgestellt ^.^

Meine Freunde sehe ich je nach Dienstplan mal mehr mal weniger oft. Mit einer Freundin treffe ich mich regelmäßig bei McFit das ist ganz gut. Zwar kann man meistens das Training vergessen ( sie macht ein Ganzkörpertraining und keinen Split – was mir aber nicht soviel bringt weil ich ja gezielt Muskeln aufbauen möchte) aber es ist trotzdem schön.
Eine Freundin hält sich schon immer die Tage direkt frei und sagt stets „ meld dich sobald du genaueres weißt“ .
Heute hätte ich eigentlich frei und uneigentlich sitze ich in meiner Wohnung und warte darauf das ein Handwerker für meine Heizung kommt ( er stellt die Heizungslese Dinger irgendwie um k.a. Was genau ist mir auch egal hauptsache es geht schnell ) . Danach treffe ich besagte Freundin.
Berlin ist gerade ziemlich veregnet deswegen ist es mir egal das ich heute nicht aus Spandau raus komme.
Mein BVG Ticket ist ohne hin mit dem Herzensmensch unterwegs weil er sein Fahrrad bei dem Wetter dann doch lieber bei mir hat stehen lassen.
Hoffentlich denkt er daran heute seine Regenklamotten aus der Arbeit mit zu nehmen sonst muss er schließlich doch Montag im Regen fahren ( gut vielleicht wird das Wetter auch super) . Mal sehen.
Montag fahre ich dann nach fast zwei Wöchiger Zwangspause auch hoffentlich wieder mit dem Fahrrad zur Arbeit. Zum Spätdienst ist die Parkplatzsituation eine Katastrophe ^.^

Übernächste Woche gehe ich mal wieder auf ein Konzert – Coldplay. Ich freue mich schon total darauf und bin mega gespannt. Das ich 84€ für das Ticket zahlen musste ist da irgendwie doch fast vergessen.

Ja, es geht mir wie ihr hoffentlich lesen könnt gut.
Ich weiß noch immer nicht was ich mit dem Blog hier „anfangen“ soll.
Ich hab einige Beiträge gelöscht und habe irgendwie Lust noch mehr zu löschen – andererseits habe ich auch Lust immer mal wieder zu schreiben.
Aber die Liebe Zeit.
Und auf Testberichte habe ich eigentlich kaum bis gar keine Lust mehr.

Mal sehen was das Leben noch so bringen mag.


Macht es gut
Kerstin

1 Kommentar:

  1. Schön von dir wieder zu lesen und besonders, dass es dir gut geht. :)
    Ich bin gespannt was du mit dem Blog machst. Ist ja deine Spielwiese. Ich hatte meine Spielwiese ja auch umgeändert, umgezogen, aufgegeben, neu begonnen. Ich glaube, das gehört zu solchen Neubeginnen einfach dazu. ;)

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare von euch!
Allerdings behalte ich es mir vor Beleidigungen oder Sinnlose Werbung kommentarlos zu löschen.

außerdem

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...