Donnerstag, 17. Juli 2014

The Walkind Dead - Robert Kirkman und Jay Bonansinga

Hey!

Und es passiert schon wieder, ich sagte ja bereits ich bin diesen Monat im Lesen echt gut dabei – deswegen auch heute wieder ein Buch von mir.
Wobei dieses Mal Buch etwas übertrieben ist, es handelt sich nämlich „nur“ um ein E-Book. Deswegen gibt’s auch keinen Klappentext – so ganz ohne Klappen und Seiten die real sind ;)

The Walkind Dead - Robert Kirkman und Jay Bonansinga





Preis:
Taschenbuch: 8,99€
Kindle: 7,99€
Verlag: Heyne
ISBN-10: meins: 978-3453529526
Weitere Bücher: 
The Walking Dead 2/3
Klappentext: hab ich keinen da Kindle Version







Ich denke viele kennen die Serie von the Walking dead – ich übrigens nicht bzw. ich hab sie nie angesehen. Grundsätzlich weiß ich natürlich worum es geht.
Zombies.
Sie tauchen plötzlich in der Welt auf und wollen nur eins, frisches Menschenfleisch.
Keiner weiß WARUM Menschen zu Zombies wurden – sie sind einfach da – das einzige dass man tun kann ist flüchten.

Genau dies will Phillip gemeinsam mit seiner Tochter Penny, sowie seinem feigen Bruder Brian und seinen zwei Freunden Bobby und Nick. Sie haben gehört dass in Atlanta eine Quarantänestation sein soll – dort wollen sie hin.

Natürlich geht dies nicht einfach so, immerhin sind überall Zombies die nach frischen Menschenfleisch herum suchen. Es gibt erschwerend noch andere Überlebende die mehr oder weniger feindlich gesinnt sind.
Man verfolgt diese kleine Gruppe auf den Weg nach Atlanta, dabei erfährt man viel über die einzelnen Charakter. Sie wirken zwar teilweise etwas farblos (Bobby und Nick als Beispiel) – andere hingegen sind wirklich gut ausgearbeitet und wirken nicht übertrieben.
Man merkt während dem lesen auch die Entwicklung der einzelnen Personen, Penny und auch Brian sind wie ich finde die besten Beispiele.

Das Buch ist extrem spannend und ich habe es relativ schnell durch gelesen. Teilweise ist es etwas eklig – da wirklich viel beschrieben wird und ich eine wunderbare Phantasie habe. Das fängt bei Gerüchen der Zombies an und endet damit, dass Gedärme beschrieben werden, die aus den Leibern der Zombies quellen.
Einige Male dachte ich schon das Buch würde jetzt direkt langweilig werden ehe plötzlich doch eine neue Wendung eintrat die man so gar nicht erwartet hat.
Einige Wendungen fand ich auch um ehrlich zu sein sehr schmerzhaft und hätte diese gerne anders gehabt.
Aber so ist das mit dem Lesen, es läuft selten so wie man es selbst gerne will.

Fazit:
5/5

Bis auf das Computerspiel( The Walkind dead von TellTale) kenne ich wie gesagt KEIN Walkind dead zumindest vom Angucken nicht.
Ich bin zeitweise durch viele Games, die mein Freund und ich so spielen, sehr Zombiebelastet und „Liebe“ sie einfach.
Deswegen mag ich dieses Buch wahrscheinlich so gerne.
Man muss nicht wirklich viel nachdenken sondern liest sozusagen einen Action Roman. Er wirkt allerdings nicht extrem übertrieben, eigentlich hat man sogar oftmals das Gefühl das es so tatsächlich ablaufen könnte – wenn es nicht völliger Quatsch wäre überhaupt Zombies zu haben;).
Es hat einen ordentlichen Spannungsbogen der zu keiner Zeit abreißt. Man hängt sehr schnell an den einzelnen Figuren und leidet förmlich mit ihnen.
Manche Stellen sind ziemlich eklig, aber ich denke das gehört zu einem Horror Zombie Buch einfach dazu.
Jeder der etwas übrig hat für Zombies oder Horror – oder sogar beides mag – der sollte wirklich direkt los ziehen und sich das Buch oder das Ebook kaufen.

Liebe Grüße
Kerstin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare von euch!
Allerdings behalte ich es mir vor Beleidigungen oder Sinnlose Werbung kommentarlos zu löschen.

außerdem

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...