Dienstag, 20. Mai 2014

Abnehmpläne



Hallo ihr da vor euren Monitoren/Handybildschirmen oder was es nicht alles gibt!

Puh, ist es auch so warm bei euch? Mein Auto hat heute frisch nach dem Frühdienst 27 Grad angezeigt…
Eigentlich bestes Wetter zum Schwimmen gehen, so wie es auch von mir ganz groß geplant war.
Leider hat „mein“ Schwimmbad aber zurzeit nur ein Freibad Becken geöffnet und das ist leider nicht das Schwimmer/Sportbecken sondern das „Plansch/Spaß-Becken“ d.h. all jene die auf dieselbe tolle Idee kamen wie ich (also bei so tollem Wetter ins Freibad zu gehen) hätten mir direkt den Weg blockiert beim entspannten Schwimmen.
Also habe ich heute das erste Mal für den neuen Plan, direkt mal das mit dem Sport bleiben zu lassen und hab meine Terrasse genossen bzw. hab als es zu warum wurde etwas PS3 gespielt (
oh man, warum hat S. nur nicht früher das coole Dead Island besorgt… ) und habe mich zumindest „halbwegs“ an meinen restlichen Plan gehalten.
Jetzt kommen meine Vorsätze bzw. Pläne bezüglich meines ewigen Kampfes gegen mein Gewicht (inkl. des viel zu hohen Gewichtes) für alle die Interesse haben lesen fröhlich weiter ;)




Also erst einmal meine Wichtigen Eckdaten:
Gewicht: 102,5kg
Vorsätze für die nächsten ein bis zwei Wochen ( je nachdem wie lange ich es „durchhalte“
- Auf der Arbeit soll endlich wieder meine 1,5l Flasche Wasser leer werden – kann ja nicht sein das sie immer halb voll ist wenn ich sie wieder mit heim nehme
- zu Hause soll auch mehr getrunken werden – kann ja nicht sein das ich sobald ich zu Hause bin nichts mehr trinke… Minimum 1 L
- Sport, Sport Sport -> jeden Tag ein wenig an so manchen Tag ein wenig mehr! Alle zwei Tage geht’s ins Fitnessstudio oder Schwimmen egal ob Lust oder nicht!
- Tabletten werden wieder richtig genommen, da gibt’s kein ich hab die eine vergessen nehme ich sie halt nach… eine halbe Stunde Minimum vorm Essen!
- Es gibt wenn Lust auf etwas Süßes besteht nur Wassereis, eins pro Tag maximal mehr nicht – es kann und darf nicht gesammelt werden.
- Wenn S. da ist wird „gewandert“ die große Strecke von 10km
- Jeden Morgen oder jeden Abend Sit-ups (der Bauch geht ja nicht von alleine)
- Essenstechnisch sollte sich an meinen Tagesplan gehalten werden.
- Generell wird endlich wieder aufgeschrieben was gefuttert wurde – überblick ist alles.
- kleine Ausrutscher sind kein Weltuntergang bedeuten aber nur etwas mehr Sport ( extra Runde im Schwimmbad, 5 Minuten länger auf dem Crosstrainer)
 „Essbares“
->  Wenn S. nicht da ist heißt es Bananen-Milch „Diät“ schmeckt lecker und sättigt direkt nach der zweiten Banane ^.^
-> Wenn S. da ist wird fein gekocht, Rezepte bis ca. 600kcal ( hab ja genug Rezepte die dies erfüllen)
-> Auf der Arbeit wird nach und nach ein Brötchen ausgetauscht gegen Joghurt und Banane ( je nachdem wie viele Patienten und wie anstrengend alles gerade ist, denn ohne richtiges Frühstück läuft leider nichts)
- Lediglich im Spätdienst wird Essen bestellt – dann jedoch möglichst fettarmes und gesundes.

Soderle, viele viele Regeln, aber ich brauche dieses „Konstrukt“ einfach. Das hat mir schon einmal den Alltag in Sachen Abnahme geregelt und das wird es wieder.
Ich denke und hoffe das ich bis ca. ende nächster Woche wieder auf 100kg bin.
Da ich da vor kurzen drauf war, sollte es eigentlich einfach sein. Etwas mehr gucken was man isst und Schwupps geht es abwärts.
Einige denken jetzt bestimmt ich wäre irre mich so unter Druck zu setzen – aber wie ich schon erwähnte das ist für mich kein richtiger Druck.
Natürlich schon ein wenig, aber zeigt mir einen der abnehmen kann ohne sich auch nur irgendwie zumindest ein wenig einzuschränken – eben.
Ich bin jedenfalls guter Dinge und hoffe das morgen trotz des fehlenden Sportes dennoch vielleicht „nur“ 102kg auf der Waage stehen… und JA, ich wiege mich täglich. Ich weiß soll man nicht, aber ich find einmal täglich zu meinem zwang von Minimum 10x tgl. von früher ist das ein SEHR guter Kompromiss ^.^
Wenn S. da ist und wir somit kochen, könnt ihr euch freuen – denn hier und da werde ich gewiss mit der Digicam in der Küche stehen und das kochen fotografieren , ich bin mir sicher das es einige unter euch gibt die ebenfalls gerne schlemmen aber kaum geeignete Rezepte hierfür finden ( ich habe für meine „Sammlung“ auch so meine Zeit gebraucht und teste immer wieder neue Rezepte die dann voll in die Hose gehen *haha* ) .
Mein heutiger Essplan:

2x belegte Brötchen auf der Arbeit
3 Bananen + 500ml Milch ( 1,5% )
Getrunken:
ca. 1,5l Wasser (mit ach und krach -.- )
700ml Mezzo Mix Zero

So, nun mache ich mich aber auf und bearbeite noch ein paar Bilder – denn die Woche wird wie man sehen kann stressig ^.^
Liebe grüße

1 Kommentar:

  1. Wenn du so wenig isst über den ganzen Tag, wird es schwierig. Dein Stoffwechsel wird auf "Hungersnot" schalten und dann wird fleißig eingelagert. Ich habe auch 97 kg und bin recht klein- ich weiß wovon ich rede.
    Am besten 5 mal täglich obst bzw. gemüse (nicht zu viel Obst weil Fruchtzucker), 2x täglich calciumreiches, d.h. Milch, Joghurt oder Käse. idealerweise natürlich fettarm. Aber auch Fett braucht der Körper, 2 tl hochwertiges Öl am Tag sollten es sein. Zum Beispiel um mageres Fleisch anzubraten..
    Und warum im Spätdienst bestellen? Ich koche meist etwas mehr, sodass ich am kommenden Tag noch etwas mit zur Arbeit nehmen kann.

    Viele liebe Grüße und Durchhaltevermögen wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare von euch!
Allerdings behalte ich es mir vor Beleidigungen oder Sinnlose Werbung kommentarlos zu löschen.

außerdem

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...