Montag, 8. August 2011

WII Cooking Mama

8 August 2011

Ich hab früher schon ganz gerne mit meiner WII gespielt doch seit ich mit S. zusammen bin, hat sich mein Nintendokonsum wieder deutlich erhört ( und vor allem mein wissen bezüglich so mancher erscheinung in sachen spiele *haha* ) ... und so halte ich immer ausschau nach dem ein oder anderen spiel das ganz nett aussehen könnte... ^.^
Damit euch vielleicht nicht solche Fehlkäufe entstehen wie mir trage ich auch hier so meine Testungen entgegen;-)

WII Cooking Mama




Preis: laut Amazon 14,95€
Erscheinungstermin: 2006
Hersteller: Nintendo
Plattform: Nintendo WII
Wie viele Personen: 1-2 Spieler
Benötigt: nur die WII Fernbedienung
                                                                                      
Ich hab schon lange überlegt mir Cokking Mama für die WII zu kaufen. Ich mag Partyspielchen auf der WII und da meine Familie auch drauf steht war ich überzeugt es würde uns bestimmt Spaß machen.
Nichts desto trotz habe ich es nie gekauft, weil mir die anfänglichen 30€ einfach viel zu teuer waren.
Zumal wir später das klein Hacken von Obst und co. Ja auch in WII Party hatten/haben und in diversen anderen kleinen Partyspielchen.
Dann hab ich das Spiel allerdings auf den Flohmarkt gesehen und dachte, komm für 5€ kannst du nicht so viel falsch machen und Habs mitgenommen.
Zu hause wurde es ohne Familie (die bekanntlich auf solche Spiele steht) sondern mit dem Freund (der partyspiele für die wii einfach ziemlich wenig abgewinnen kann ^.^ ) ausprobiert.

Startbildschirm, als ich das erste Mal den Titel vorgeplätschert bekommen hab „Cooking Mama“ war mein einziger Kommentar : „ was war das denn?“ und mein Freund nur grinsend: „ ich glaub das soll sich japanisch anhören“ okay, mich erinnerte die Ansage eher an weibliche computerstimmen die irgendwie noch durch den Schräder gehauen wurden ;-)
Aber das soll ja noch nichts heißen, also haben wir dennoch mal fröhlich weiter gemacht.
Das Menü war meines Erachtens völlig verwirrend, ist man auf eines der Symbole gegangen stand da nicht etwa irgendwie dran ob es der Ein-Spielermodus oder zweispielermodus ist sondern irgendwie sowas von wegen „Küche für Freunde“ na ja, wir haben uns dann anhand der deutlich überzeichneten Figuren orientiert und kamen so auf den Merspielermodus. Zumindest nahmen wir dies an, es kam nämlich nicht wie bei den anderen Nintendogames für die WII nochmal ein Bildschirm der anzeigte wie viele Personen nun mitspielten oder mit WAS ( einfache wii Fernbedienung, classiccontroler, gamecube controller usw. ) sie spielten. Stattdessen gelangten wir in eine unübersichtliche Karte ( ich nehme an es sollte eine Speisekarte darstellen) in der wir uns dann eine Flagge aussuchen durften ( immer noch nicht wissend ob wir nun zu zweit spielten wählte mein Freund mutig Italien aus) … .
Wir kamen in eine weitere Speisekarte und wählten den ersten „Menü“-Punkt ( in dem fall Menü vom Worte Essen im Restaurant ;-) ) was in diesem Falle eine Minestrone ( ne suppe) war.
So, wir wussten leider da auch noch nicht sicher ob wir nun zu zweit spielten bekamen aber direkt eine für mich verwirrende Erklärung vorgesetzt wie wir nun mit der Fernbedienung agieren sollten.
Es folgte ziemlich nervige Musik und der versucht binnen kürzester Zeit das zu tun was uns so eben gezeigt wurde umzusetzen.
Okay, dose öffnen war noch einfach. Der große stress kam kurz darauf. Denn nun wurde uns gezeigt wie wir schälen sollten und echt, tut mir leid ich Habs nicht kapiert. Ich hab mich dann einfach entschlossen fröhlich hoch und runter zu ziehen was auch geholfen hat. Allerdings wurde dabei deutlich dass man bei diesem Spiel total genau arbeiten muss. Kaum hat man nicht genau dort angesetzt wo es angezeigt wurde reagierte das Spiel nicht.
Dies zog sich noch komplett durch die Runde was mich total aggressiv gemacht hat ( spätestens als ich meine Zutaten anbraten sollte und mir zwar zu Beginn angezeigt wurde zwiebeln in die Bratpfanne zu geben dann aber plötzlich der Rest eben nicht mehr dran stand und ich dementsprechend nichts hinzugefügt habe was auch falsch war -.- ) … .
Mein Freund hat gewonnen weil ich in den letzten zwei Runden direkt mal ausgeschieden bin und meine Suppe nix geworden ist *haha*
Der einzige Kommentar nach dieser Runde meines Freundes war nur ein gequältes: „ müssen wir nochmal?“ Nein, gewiss nicht.

Pro
+ kein Zwang sich(wenn man keinen besitzt) einen weiteren Nunchuck zu kaufen
+ niedlich wie das essen animiert wird z.B. beim braten und anbrennen ^.^

Contra
- langweilig
- nervige Musik
- zu schnelle und ungenaue Erklärungen
- zu hoher Zeitdruck
- Ungenauigkeit führt dazu das GAR nichts getan wird -.-

Fazit:
Ich hab es ja schon mit dem Gedanken „bei fünf Euro kann man nichts falsch machen“ gekauft. Und ich bin echt dankbar das ich nicht etwa 14€ hab zahlen müssen oder gar mehr … .
Ich werde das Spiel mit zu meiner Familie nehmen vielleicht sind S. und ich einfach doch eher zu ungeduldig für sowas. Wir fahren wohl einfach zu gerne lustig mit Mario Kart durch die Wildnis oder verkloppen uns mit Super Smash bros wii ^. ^
Ein kauf lohnt sich meines Erachtens also nicht…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare von euch!
Allerdings behalte ich es mir vor Beleidigungen oder Sinnlose Werbung kommentarlos zu löschen.

außerdem

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...