Dienstag, 26. Juli 2011

Stieproxal 3-fach Pflegesystem

Direkt weiter geht’s mit dem nächsten Testprodukt;-)

Da ich seit Jahren unter sehr stark juckende Kopfhaut leide, hab ich vom Hautarzt ein Shampoo empfohlen bekommen (kann man also auch ohne grünes Privatrezept kaufen;-))

Stieproxal 3-fach Pflegesystem



Preis: ca. 14€ ( Apotheken Produkt sagt ja schon alles ;-) )
Inhalt: 100ml
Verpackung: Erst gab es ein Papkarton mit Beipackzettelchen das im Grunde aus nichts anderem bestand als Anpreisungen wie toll das Shampoo doch ist. Die Flasche selbst ist griffig ( meine kleine batschel Hand kann sich ganz wunderbar drum legen) und mit nem lila Deckel versehen ( oh wie ich lila liebe)

Versprechen/aufschriebe: Zur Pflege bei hartnäckigen und festhaftenden Schuppen und stark juckender Kopfhaut


Hier konnte ich natürlich nicht einfach mal in der Apotheke an dem Zeug schnuppern ( war auch eindeutig besser so) denn dieses Shampoo stinkt förmlich nach Chemie. Ganz widerlich – aber wenns hilft, halt ich sogar stinkendes Shampoo aus.
Ich hab von dem Inhalt kein Foto gemacht, da es durchsichtig ist und extrem flüssig und ich somit nix raus pressen wollt oder gar auf meine Hände tun( Weils mir zu sehr stinkt)
Laut Verpackung soll man es 2mal wöchentlich nutzen.  Ich hab das Mal so aufgefasst das man sonst die Haare gar nicht mehr waschen soll (oh Gott, zweimal die Woche – da sehen meine Haare aus wie mit butter beschmiert aber egal, die Kopfhaut soll nicht mehr jucken). 
Also hab ich direkt am Abend meine Haare damit eingerieben.
Laut Verpackung soll man es auf das nasse Haar auftragen und gut einmassieren und es dann 3-5 Minuten einwirken lassen.
Im Beipackzettel wurde hier übrigens (soweit ich mich entsinne) über den kühlenden Effekt des Panthenol erzählt und wie gut es direkt tut.
Es hat mir etwa EINE Minute gut getan ehe das Zeug wie HÖLLE angefangen hat zu brennen. Gut, dacht ich mir, dein Kopf ist aufgekratzt da tut jedes Shampoo weh und Habs dann trotzdem drin gelassen. Nach zwei Minuten hab Ichs dann ausgespült und tatsächlich. Meine Kopfhaut fühlte sich erfrischt und entspannt na, selbst nach dem gründlichen ausspülen war das Panthenol gut zu spüren und verhinderte nerviges jucken.
Allerdings ist zu sagen, das sich die Haare danach echt seltsam und ziemlich eklig angefühlt haben(irgendwie rau und als ob man die Haare gerade wegs falten könnte) außerdem wirkten meine Haare ziemlich matt und glanzlos und überhaupt ziemlich „kaputt“ aber kein jucken mehr – immerhin.
Am zweiten Tag war natürlich schon alles vorbei und der Kopf juckte wie eh und je, aber gut, wer erwartet binnen kurzer Zeit sofort eine Besserung zu haben träumt wahrscheinlich.
Bei der nächsten Haarwäsche wiederholte sich das brennen nur sehr sehr leicht und ich war überzeugt das ich jetzt wohl doch das Produkt gefunden habe.
Weit gefehlt, denn nach der dritten Anwendung war ich doch ziemlich überrascht (als ich fertig geduscht hatte) das meine Haare an der Stirn (rechts gesehen) ziemlich dünn waren. Ich hab dann erst mal gewartet bis meine Haare getrocknet waren und da schockierte mich dann die Tatsache dass meine Haare nicht dünner wurden sondern ich kahle stellen bekam!
Ich hab erst nur die eine stelle gesehen (und sofort Panik geschoben) und einen Tag später dann eine weitere am Hinterkopf und eine weitere dann über bzw. hinter dem linken Ohr.
deswegen habe ich den Versuch dann SOFORT abgebrochen. Was bringt mir am Ende juckfreie Kopfhaut wenn ich keine Haare mehr drauf habe? Eben nichts.

Ich hab mich dann bei der Firma direkt beschwert, dass ich es schon schade finde das die zwar nen Beipackzettel produzieren aber nicht Nebenwirkungen erwähnen. Da wurde mir dann gesagt das die noch nie davon gehört hätten (also das es Haarausfall geben würde) und das ich doch zum Hautarzt gehen sollte und dann halt immer wieder, sowas ist noch nie passiert und indirekt halt auch laufend: das liegt nicht an unser wunder Produkt …. Ist dann am Ende im Sande verlaufen weil ich kein Hautarzttermin bekommen habe (erst drei Monate später und da hatte ich das Shampoo abgesetzt und haare kamen  einigermaßen nach *zum Glück*) und na ja, ich nehme an die haben die Nebenwirkung immer noch nicht aufgenommen. Denn dieses „super“ Produkt hat laut Hersteller KEINE Nebenwirkungen -.-
Pro:
+ es kühlt während dem duschen und unmittelbar danach ca. nen Tag lang

Contra:
- Preisleistungsverhältnis
- macht die Haare stumpf und irgendwie „kaputt“
- Geruch
- Konsistenz (erbsengroß soll man nehmen kommt aber direkt mal nen gefühlter Liter raus)
- Nebenwirkung bei mir: Haarausfall

Fazit:
Für mich aufgrund des Haarausfalles kein Produkt das ich aufbrauchen werde (trotz des Preises, aber da geht die Liebe zum eigenhaar einfach vor) oder gar JEMALS wieder kaufen werde. Ich war in der Zeit nachdem ich das Shampoo nutze wirklich fertig mit der Welt und hab echt laufend geheult weil ich dachte da kommen nie wieder Haare nach.
Obs gut gegen Schuppen hilft weiß ich nicht, da Ichs ja wegen dem jucken gekauft hatte.
Ganz klarer Verlierer in Sachen Shampoo.
Meine Haare haben danach im Übrigen total empfindlich auf Shampoo reagiert so dass ich mir sogar Babyshampoo kaufen musste damit ich was ganz mildes habe.
Nie wieder… .

Habt ihr auch schon so schlechte Erfahrungen mit Shampoos gemacht? Oder habt ihr vielleicht selbiges schon mal verwendet und wart voll begeistert?

1 Kommentar:

  1. komischerweise sind meine haare seitdem ich es mit dem produkt wasche auch ganz platt und fein geworden .....

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare von euch!
Allerdings behalte ich es mir vor Beleidigungen oder Sinnlose Werbung kommentarlos zu löschen.

außerdem

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...